Japanische Nudeln

In Japan ist nicht nur Reis sehr beliebt, sondern auch Nudeln sind ein sehr beliebtes Gericht, wobei dieselben meist in Suppen zubereitet und serviert werden.

Im Gegensatz zu den aus Europa bekannten Nudeln, sind asiatische Nudeln meist frisch und/oder oftmals sehr dünn, weshalb sie nur kurz aufgekocht oder gebrüht werden müssen.

Anbei eine Auflistung der bekanntesten Nudelarten in Japanischen Gerichten:

Harusame
Glasnudeln aus Kartoffelmehl/stärke

Hiyamugi
mitteldicke Nudeln auf Weizenmehl-Basis, zwischen Somen und Udon

Ramen
dünne Nudel auf Weizenmehl-Basis

Shirataki
durchsichtige Nudel auf Pflanzenbasis der Teufelszunge

Soba
bräunliche, dünne Nudeln auf Buchweizen- und Weizenmehl-Basis

Sōmen Nudeln
sehr dünne, weiße Nudeln auf Weizenmehl-Basis

Udon
weiße, sehr dicke Nudel aus Weizenmehl


Photo by Artur Rutkowski on Unsplash