Wie sich Japan dem Westen öffnete

Photo by Benjamin Bedekovic

Im Geschichts-Podcast des Bayerischen Rundfunks ist eine hörenswerte Folge zur Geschichte Japans und der Öffnung zum „Westen“ zu finden.

Über 200 Jahre lang durfte kaum ein Ausländer Japan betreten. Doch Mitte des 19. Jh. erzwang der Westen die Öffnung des Reichs zu Handelszwecken. Die erste Folge: ein gegenseitiger Kulturschock. Auf Dauer schienen die Japaner gezwungen, westlichen Lebensstil zu übernehmen, eine Phase, die als Meiji-Zeit bis heute berühmt und berüchtigt ist. (BR 2016)

Quelle: ASIEN UND DER WESTEN: Japans Öffnung zum Westen (Alles Geschichte – History von radioWissen)
Share the Post:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Related Posts